Warum muss man eine Unfallstelle absichern?

 

warndreieck 

Insbesondere bei Autounfällen passiert es immer wieder, daß andere Verkehrsteilnehmer, Helfende und auch die Verunglückten durch eine nicht ausreichende Absicherung in Gefahr geraten.

Man sollte daher immer zuerst an die eigene Sicherheit denken, denn nur wer selbst keinen Schaden erleidet, kann dem Verletzten auch helfen!

 

 

Nach welchem Schema sollte man vorgehen?

Kommt man an eine Unfallstelle sollte man stets nach folgendem Schema vorgehen:

  • Erkennen - das überhaupt ein Notfall vorliegt
  • Überlegen - welche Gefahren drohen dem Verunfallten / Verletzten oder dem Helfer
  • Handeln - entsprechend der Situation

 

Maßnahmen für die entsprechende Unfallsituation

 

Verkehrsunfall

Nähert man sich einer Unfallstelle sollte man als erstes die Warnblinkanlage einschalten, die Warnweste anziehen und anschließend das Warndreieck in ausreichender Entfernung aufstellen, ggf. auch eins in der Gegenrichtung.

Grundsätzlich gilt hierbei:

  • auf Land- und Bundesstraßen eine Entfernung von 100 m,
  • auf Autobahnen von 200 m,

jeweils vom Unfallort gerechnet. Beim Aufstellen sollte der Straßenverlauf beachtet werden. Verdecken beispielsweise Kurven oder Kuppen den Blick auf den Ort des Geschehens, sollte der Abstand großzügiger gewählt werden.

Dabei gilt: Immer dem Verkehr entgegenlaufen, möglichst hinter dem Randstreifen bzw. der Leitplanke, um sich selbst nicht zu gefährden! Andere Fahrzeugführer können mit Handzeichen zum Langsam fahren aufgefordert werden

 

Elektrounfall

Bei Unfällen mit elektrischem Strom ist zuerst die Stromzufuhr zu unterbrechen (Sicherung raus, Stecker ziehen oder Gerät ausschalten), bevor mit der Versorgung des Verletzten begonnen werden kann.

 

Gasunfälle

Auch bei Gasunfällen gilt es, kein unnötiges Risiko einzugehen. Funkenschlag ist zu vermeiden, außerdem ist für möglichst gute Durchlüftung zu sorgen.

 

In der Landwirtschaft / auf Baustellen

Hier muß – wie sonst auch – mit Vorsicht und Umsicht vorgegangen werden. Landwirtschaftliche Geräte und Baufahrzeuge unbedingt ausgeschalten und sicherstellen das diese nicht wieder unvermittelt bewegt werden können. Sie müssen zuverlässig gegen Inbetriebnahme gesichert werden.

 

Wie geht es weiter?

Erst nachdem man die Unfallstelle abgesichert hat sollte man lebensrettende Sofortmaßnahmen "Erste Hilfe" einleiten und "einen Notruf absetzen!"