Gebäudebrand mit MANV in Bad Gandersheim

Einsatzort Details:

Bad Gandersheim, Neustadt
Datum: 11.03.2018
Alarmierungszeit: 18:22 Uhr
Alarmierungsart: Digitalmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Feuerwehr Bad Gandersheim
  • KdoW
  • ELW 2
  • TLF 16/25
  • HLF 20
  • DLA(K) 23-12
  • RTW
  • MTW
Feuerwehr Altgandersheim
    FTZ Bad Gandersheim
    • SW 2000
    Polizei
      Rettungsdienst
        Fahrzeugaufgebot   KdoW  ELW 2  TLF 16/25  HLF 20  DLA(K) 23-12  RTW  MTW  SW 2000
        Brand groß

        Einsatzbericht :

        Gebäudebrand mit MANV in Bad Gandersheim

        Am Sonntagabend den 11.03.2018 um 18:25 Uhr wurde die Einsatzleitstelle in Northeim über ein Zimmerbrand in Bad Gandersheim informiert. Diese Alarmierten daraufhin die Feuerwehr Bad Gandersheim. Bereits kurze Zeit später erfolgte eine weitere Alarmierung mit dem Stichwort Gebäudebrand. Hierzu wurde auch die Feuerwehr Altgandersheim alarmiert.

        Aus noch ungeklärten Gründen ist der Brand im ersten Obergeschoss ausgebrochen, die Flammen schlugen bereits aus den Fenstern. Nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte wurde eine Wasserentnahmestelle aus einem Unterflurhydranten errichtet. Währenddessen brachte sich die Drehleiter in Stellung und mehrere Trupps legten den Atemschutz an.

        Insgesamt waren vier Atemschutztrupps mit zwei C-Rohren im Innenangriff um den Brand zu bekämpfen. Viele weitere stellten die Sicherungstrupps dar.
        Als der Brand kurze Zeit später bekämpft war, wurden mehrere Hochleistungslüfter in Stellung gebracht um das Haus vom Rauch zu befreien.

        Eine größere Ausdehnung des Feuers konnte durch das schnelle Eingreifen der Bewohner und weiterer Helfer mit Feuerlöschern vermieden werden. Mehre Bewohner und Helfer erlitten eine Rauchgasvergiftung. Auf Grund der Anzahl von 12 Verletzen Personen, darunter drei Kinder, alarmierte die Leitstelle das Stichwort MANV (Massenanfall an Verletzten). Die Verletzten wurden zeitweise zur Behandlung in dem gegenüberliegenden Café San Dé untergebracht. Mehrere von ihnen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

        Im Einsatz waren circa 85 Einsatzkräfte. Diese unterteilen sich in circa 55 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bad Gandersheim, Altgandersheim sowie dem Abschnittsbrandmeister Nord/Ost, dem Stadtbrandmeister und dem Ortsbrandmeister der Stadt Bad Gandersheim. Des Weiteren befanden sich circa 30 Kräfte des Rettungsdienstes im Einsatz, hierunter befanden sich der Organisatorische Leiter des Rettungsdienstes, der Leitende Notarzt, zwei Rettungswagen aus Bad Gandersheim, zwei RTW aus Einbeck, zwei RTW des SEG Bad Gandersheim, zwei RTW des SEG Northeim, zwei RTW des SEG Uslar sowie der Einsatzleitwagen des Rettungsdienstes. Die Polizei war mit zwei Streifenwagen vor Ort.

        Bericht & Fotos: Tim Brand (KFV Pressegruppe)

         

        sonstige Informationen

        Einsatzbilder